Weltdiabetestag 2021

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Schlüssel zu Behandlung und Vorbeugung von Diabetes sind gesunde Ernährung und Ernährungserziehung!

Digitalkampagne der International Sweeteners Association (ISA) zum Weltdiabetestag 2021

Die International Sweeteners Association (ISA) unterstützt bereits im zehnten Jahr in Folge den Weltdiabetestag (WDD) und schließt sich dem Aufruf der International Diabetes Federation (IDF) an, Diabetes und die Notwendigkeit eines besseren Zugangs zur Diabetesversorgung weltweit stärker in das öffentliche Bewusstsein zu bringen1.

Mit ihrer diesjährigen digitalen Kampagne will ISA dazu beitragen, den Botschaften des Weltdiabetestags 2021 Gehör zu verschaffen, um sicherzustellen, dass allen Menschen, die mit Diabetes leben, Zugang zu der benötigten Versorgung haben. Das Hauptziel der aktuellen Digitalkampagne von ISA besteht darin, das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass der Zugang zu gesunder Ernährung, Ernährungserziehung und -therapie grundlegende Bestandteile der Behandlung und Vorbeugung von Diabetes sind.

Bei der Entwicklung ihrer Aktionen im Zusammenhang mit dem WDD 2021 zählt die ISA auf die wissenschaftliche Unterstützung durch das Europäische Netzwerk der Diätetikspezialisten (ESDN) für Diabetes des Europäischen Dachverbands der Diätassistentenverbände (EFAD).

Die diesjährige ISA-Kampagne wird ebenfalls unterstützt vom brasilianischen Diabetesverband2 (ANAD), dem brasilianischen Dachverband der Diabetesorganisationen3 (FENAD), dem brasilianischen Verband der Diabeteserzieher4 (ANBED), der brasilianischen Gesellschaft für Lebensmittel und Ernährung5 (SBAN), dem mexikanischen Diabetesverband6 (FMD) und dem kolumbianischen Diabetologenverband7 (FDC).

Digitalkampagne von ISA zum WDD 2021

Den Schwerpunkt der von der ISA anlässlich des WDD 2021 bereitgestellten Online-Materialien bildet der Ernährungsaspekt bei der Diabetesversorgung sowie die Notwendigkeit, für Menschen mit Diabetes Zugang zu gesunder Ernährung, Ernährungserziehung und -therapie sicherzustellen. Dies alles sind grundlegende Faktoren bei Behandlung und Vorbeugung  von Diabetes.

Die Digitalmaterialien der ISA-Kampagne umfassen Animationsvideos und Video-Interviews mit Diabetes-Experten des Diätetikspezialistennetzwerks des EFAD, die das Bewusstsein zu schärfen für Diabetes und die Notwendigkeit eines besseren Zugangs zur Versorgung, einschließlich zur Ernährungsversorgung, weltweit.

Wir laden Sie ein, sich unter eine Zusammenstellung der Videos anzusehen, die für den Weltdiabetestag 2021 entwickelt wurden, um mehr darüber zu erfahren, warum es wichtig ist, allen Menschen, die mit Diabetes leben, Zugang zu gesunden Lebensmitteln und Ernährungserziehung und -pflege zu gewährleisten.

Zugang zu gesunder Ernährung und Ernährungserziehung und Pflege bedeutet...

Für Menschen mit Diabetes bedeutet der Zugang zu gesunder Ernährung8,9 :

  1. Täglicher Verzehr von Obst und Gemüse
  2. Wahl von Vollkornprodukten bei den Mahlzeiten
  3. Erschwingliche fettarme eiweißhaltige Lebensmittel wie Fisch, Geflügel, Nüsse und Hülsenfrüchte
  4. Verzehr von gesunden Fetten wie Olivenöl, Nüssen, Avocado und Vermeiden von rotem Fleisch und verarbeiteten Fleischprodukten
  5. Zugang zu zuckerarmen Lebensmitteln und Getränken, darunter Produkte mit kalorienarmen/kalorienfreien Süßungsmitteln


Ernährungserziehung, -beratung und -therapie wird für alle Menschen mit Diabetes und Prädiabetes empfohlen
.9 Es gibt jedoch keinen Einheitsernährungsplan, der für alle passt. In den Ernährungsrichtlinien wird ein individueller Ansatz empfohlen, der die persönlichen und kulturellen Essgewohnheiten der Person berücksichtigt.8 Alle Menschen, die mit Diabetes leben, benötigen Zugang zu einer Ernährungstherapie, die im Rahmen individueller Behandlungsziele darauf abzielt, Blutzuckerwerte zu verbessern bzw. konstant zu halten, Gewichtsziele zu erreichen und kardiovaskuläre Risikofaktoren (z. B. Blutdruck, Blutfette usw.) zu verringern.

Unten finden Sie alle Video-Interviews, die mit den Diabetes-Experten des Diätetikspezialistennetzwerks des EFAD für den WDD 2021 geführt wurden. Dr. Zoe Pafili, RD, PhD, klinische Diätassistentin (Griechenland), Marina Armellini, Diätassistentin (Italien), Dr. Maria Vasiloglou M(Med)Sc, PhD, Diätassistentin und Ernährungsberaterin (Schweiz), Dr. Haris Dimosthenopoulos, MMedSci., PhD, klinische Diätassistent (Griechenland) und Leiter des ESDN für Diabetes des EFAD, erklären, was der Zugang zu gesunder Ernährung und Ernährungserziehung und -therapie für Menschen mit Diabetes bedeutet.

Kalorienarme/kalorienfreie Süßungsmittel bei Diabetes

Durch kalorienarme/kalorienfreie Süßstoffe steht Menschen mit Diabetes eine größere Auswahl an Lebensmitteln zur Verfügung, da für süßen Geschmack sorgen, ohne sich auf die Blutzuckerwerte auszuwirken.10 

Studien haben gezeigt, dass kalorienarme/-freie Süßstoffe anders als Kohlehydrate den Blutzuckerspiegel nicht erhöhen11,12  und dass Menschen mit Diabetes diese ohne Risiko konsumieren können. Dieses Forschungsergebnis wurde darüber hinaus von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt, welche die Gesundheitsinformation genehmigt hat, derzufolge kalorienarme/kalorienfreie Süßungsmittel als Zuckerersatz nach dem Verzehr einen geringeren Anstieg des Blutzuckerspiegels bewirken als zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke.13 

Weitere wissenschaftliche Informationen zu den Vorteilen von kalorienarmen/kalorienfreien Süßungsmitteln für Menschen mit Diabetes finden Sie hier auf der ISA-Website. Für eine Momentaufnahme dieser Informationen können Sie auch die Infografik über „Kalorienarme Süßstoffe bei Diabetes” herunterladen, die Sie hier finden.

Über den Weltdiabetestag 2021-2023

2021 steht der WDD ganz im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums der Entdeckung des Insulins. Ein Jahrhundert nach seiner Entdeckung haben Millionen von Menschen mit Diabetes auf der ganzen Welt immer noch keinen Zugang zu der von ihnen benötigten Behandlung. Dieser Jahrestag bietet eine einmalige Gelegenheit, für die mehr als 460 Millionen Menschen, die mit Diabetes leben, und die Millionen weiteren gefährdeten Menschen einen sinnvollen Wandel herbeizuführen. Daher lautet das Thema der dreijährigen IDF-Kampagne für den WDD 2021-23: „Zugang zur Diabetesversorgung”1. Die IDF stellt an uns alle die Frage: „Wenn nicht jetzt, wann dann?” (#IfNotNowWhen)

Der Zugang zur Diabetesversorgung umfasst mehrere wichtige Aspekte. Zu den grundlegenden Aspekten der Diabetesversorgung gehören:

  • Zugang zu Insulin
  • Zugang zu oralen Arzneimitteln
  • Zugang zur Selbstkontrolle
  • Zugang zu Gesundheitserziehung und psychologischer Unterstützung
  • Zugang zu gesunder Ernährung und einem sicheren Ort für Bewegung

 

Weitere Informationen zum Monat des Diabetes-Bewusstseins und zum Weltdiabetestag 2021 finden Sie hier auf der offiziellen WDD-Website.

Verfolgen Sie die Digitalkampagne von ISA zum #WDD2021!

Auf den Profilen der ISA in den sozialen Medien können Sie sich zum Thema auf dem Laufenden halten und mehr über Diabetes erfahren. Auch zur Vorbeugung gegen Diabetes und zum Diabetesmanagement können Sie dort Ihr Wissen erweitern!

Vergessen Sie nicht, die Hashtags #ISA4WDD, #Weltdiabetestag #WDD2021, #IfNotNowWhen zu verwenden und folgen Sie @SweetenersAndU, unseren Seiten auf Facebook und LinkedIn und abonnieren Sie den YouTube-Kanal der ISA!

  1. World Diabetes Day (WDD) 2021. Available at: https://worlddiabetesday.org/
  2. Associação Nacional de Atenção ao Diabetes 
  3. Federação Nacional de Associações e Entitades de Diabetes
  4. Associação Nacional Brasileira de Educadores em Diabetes
  5. Sociedade Brasileira de Alimentação e Nutrição
  6. Federación Mexicana de Diabetes
  7. Federación Diabetológica Colombiana
  8. Diabetes UK. Evidence-based nutrition guidelines for the prevention and management of diabetes. March 2018. Available online: https://www.diabetes.org.uk/professionals/position-statements-reports/food-nutrition-lifestyle/evidence-based-nutrition-guidelines-for-the-prevention-and-management-of-diabetes
  9. Evert AB, et al. Nutrition Therapy for Adults with Diabetes or Prediabetes: A Consensus Report. Diabetes Care. 2019 May;42(5):731-754
  10. Diabetes UK. The use of low or no calorie sweeteners. Position Statement (Updated December 2018). Available at: https://www.diabetes.org.uk/professionals/position-statements-reports/food-nutrition-lifestyle/use-of-low-or-no-calorie-sweetners
  11. Nichol AD, Holle MJ, An R. Glycemic impact of non-nutritive sweeteners: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Eur J Clin Nutr 2018; 72: 796-804
  12. Greyling A, Appleton KM, Raben A, Mela DJ. Acute glycemic and insulinemic effects of low-energy sweeteners: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. American Journal of Clinical Nutrition 2020; 112(4): 1002-1014
  13. EFSA Scientific opinion on the substantiation of health claims related to intense sweeteners. EFSA 2011 Journal 9(6): 2229, and 9(4): 2076