Was sindkalorienarme/-freieSüßstoffe sind?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Kalorienarme/-freie Süßstoffe sind süß schmeckende Lebensmittelzusatzstoffe ohne oder praktisch ohne Kalorien. Man verwendet sie in Lebensmitteln und Getränken, aber auch in Spendern zum Süßen anstelle von Zucker, um mit weniger oder ganz ohne Kalorien die gewünschte Süße zu erreichen.1

Kalorienarme/-freie Süßstoffe sind intensiv süße Substanzen. Sie sind mehrere hundert Male so süß wie Tafelzucker. Deshalb genügt schon eine sehr geringe Menge, um Speisen und Getränken die gewünschte Süße zu geben, wobei sie dem Endprodukt nur sehr wenige oder keine Kalorien hinzufügen.

Kalorienarme/-freie Süßstoffe fügen Ihren Speisen und Getränken praktisch keine Kalorien hinzu, deshalb können sie für den Verbraucher ein gutes Hilfsmittel zur Reduzierung der Gesamtkalorienaufnahme sein.

Gängige kalorienarme/-freie Süßstoffe

Die weltweit bekanntesten und gängigsten kalorienarmen/-freien Süßstoffe sind Acesulfamkalium (auch Acesulfam-K), Aspartam, Cyclamat, Saccharin, Sucralose und Steviosid. Hier noch einige weitere kalorienarme/-freie Süßstoffe, die in Europa und weltweit zur Verwendung zugelassen sind: Thaumatin, Neotam, Nohesperidin DC, Advantam und Aspartam-Acesulfam-Salz.

Alle kalorienarmen/-freien Süßstoffe, die in Speisen und Getränken verwendet werden, verleihen diesen ohne oder praktisch ohne Kalorien einen süßen Geschmack, doch jeder dieser kalorienarmen/-freien Süßstoffe hat seine eigene, einzigartige chemische Struktur und eine eigenen Stoffwechseleigenschaften sowie technischen und geschmacklichen Eigenheiten.2

In der wissenschaftlichen Fachliteratur werden kalorienarme/-freie Süßstoffe auch folgendermaßen charakterisiert: nichtnutritive Süßstoffe, nichtenergetische Süßstoffe, kalorienarme Süßstoffe, Intensivsüßstoffe, hochintensive Süßstoffe oder auch Zuckerersatzstoffe.

Die Geschichte kalorienarmer/-freier Süßstoffe

Kalorienarme/-freie Süßstoffe werden seit mehr als einem Jahrhundert weltweit von Verbrauchern sicher verwendet und genossen..3 Als erster kalorienarmer/-freier Süßstoff fand das 1879 entdeckte Saccharin Verwendung. Seither wurden zahlreiche kalorienarme/-freie Süßstoffe entdeckt, die heute in Speisen und Getränken verwendet werden.

Der Schwerpunkt liegt heute auf den weltweit besorgniserregenden Zahlen von Adipositas und nichtübertragbaren Krankheiten (Non-Communicable Diseases, NCD). Vor diesem Hintergrund empfehlen die Gesundheitsbehörden weltweit die Einschränkung des Konsums freien Zuckers über unsere Nahrung. Kalorienarme/-freie Süßstoffe können in diesem Zusammenhang einen wertvollen Beitrag leisten und sie sorgen für süßen Geschmack bei wenig oder gar keinen Kalorien.

Kalorienarme/-freie Süßstoffe können vielen Personen dabei helfen, ohne einen Verzicht auf den Genuss süßer Speisen die Gesamtkalorienaufnahme zu verringern und so die heutigen Ernährungsempfehlungen zu erfüllen, die eine Reduzierung übermäßigen Zuckerkonsums empfehlen.

  1. Gibson S, Drewnowski J, Hill A, Raben B, Tuorila H, Windstrom E. Consensus statement on benefits of low calorie sweeteners. Nutrition Bulletin 2014; 39(4): 386-389
  2. Magnuson BA, Carakostas MC, Moore NH, Poulos SP, Renwick AG. Biological fate of low-calorie sweeteners. Nutr Rev 2016; 74(11): 670-689
  3. Encyclopedia of Food Sciences and Nutrition, Edition: 2nd, 2003. Publisher: Academic Press Ltd., Editors: B. Caballero, L. Trugo, P. Finglas.