Besserer Zugang zur Diabetesversorgung heute für eine gesündere Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Online-Kampagne von ISA zur Bewusstseinsbildung zum Weltdiabetestag 2021

Brüssel, 10. November 2021: Die International Sweeteners Association (ISA) unterstützt dieses Jahr den Weltdiabetestag  (WDD) am 14. November bereits zum zehnten Mal in Folge und schließt sich  dem Aufruf der  International Diabetes Federation (IDF) an, die Notwendigkeit eines besseren Zugangs zur Diabetesversorgung jetzt weltweit weltweit stärker in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.1

Darum ist der Zugang zur Diabetesversorgung so entscheidend

Gegenwärtig leben geschätzte 537 Millionen Erwachsene mit Diabetes (1 von 10) und Millionen weitere Personen sind gefährdet, an Diabetes zu erkranken. Und es wird prognostiziert, dass die Zahl der Erwachsenen, die mit Diabetes leben, bis 2030 auf 643 Millionen und bis 2045 auf 784 Millionen ansteigen könnte.2 Der Weltdiabetestag 2021, an dem sich die Entdeckung des Insulins zum hundertsten Mal jährt, bietet eine einmalige Gelegenheit, sinnvolle Veränderungen für Menschen herbeizuführen, die mit Diabetes leben oder von einer Diabeteserkrankung bedroht sind. Heute ist es wichtiger denn je, dafür zu sorgen, dass alle Patienten Zugang zu einer angemessenen Diabetesversorgung haben und ausreichend über Vorbeugung von Diabetes und den Umgang mit der Krankheit informiert sind.1

Das bedeutet Zugang zur Diabetesversorgung: Die ISA Kampagne zum WDD 2021

Zugang zur Diabetesversorgung beinhaltet mehrere Aspekte, darunter den Zugang zu gesunder Ernährung und einen sicheren Ort für sportliche Betätigung. In diesem Sinne wurde die diesjährige Digitalkampagne von ISA entwickelt, die mit dem Link unten und hier abgerufen werden kann und die aus vier Animationsvideos und Videointerviews mit Diabetes-Experten des Europäischen Netzwerks der Diätetikspezialisten (ESDN) des Europäischen Dachverbands der Diätassistentenverbände (EFAD) besteht.

Den Schwerpunkt der Kampagne bildet der Ernährungsaspekt bei der Diabetesversorgung, die Kampagne will aufzeigen, was gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes bedeutet, und die Notwendigkeit unterstreichen, für Menschen mit Diabetes Zugang zu gesunder Ernährung, Ernährungserziehung und -therapie sicherzustellen.1 Im Hinblick auf den Bedarf an genauerer Informationen zu Lebensmitteln und Ernährung betont die Kampagne außerdem die entscheidende Rolle, die Diätassistenten und Ernährungsberater in diesem Zusammenhang spielen können.

Dr. Haris Dimosthenopoulos, RD, MMedSci. und PhD, Leiter des ESDN Diabetes der EFAD, erklärt dazu gegenüber der ISA: „Zugang zu gesunden Lebensmitteln bedeutet, dass alle Menschen mit Diabetes weltweit und zu jeder Zeit unbedenkliche und nährstoffreiche Lebensmittel verzehren können sollten, die ihren Individuellen Vorlieben entsprechen und die für ein aktives und gesundes Leben notwendig sind.“ Dazu gehören der tägliche Verzehr von Gemüse und Obst, der Verzehr von Vollkornprodukten als Teil der Mahlzeiten, die Bevorzugung von fettarmen Proteinen und gesunden Fetten sowie von zuckerarmen Lebensmitteln und Getränken, einschließlich solcher mit kalorienarmen oder -freien Süßungsmitteln. Wenn sie Zucker in Speisen und Getränken durch kalorienarme/-freie Süßstoffe ersetzen, stellen sie Menschen mit Diabetes eine größere Auswahl an Lebensmitteln zur Verfügung, da für süßen Geschmack sorgen, ohne sich auf die Blutzuckerkontrolle auszuwirken.3,4,5

Die ISA-Kampagne wurde mit wissenschaftlicher Unterstützung von ESDN Diabetes des EFAD entwickelt und wird von mehreren Ernährungs- und Diabetesorganisationen unterstützt, unter anderem vom brasilianischen Diabetesverband6 (ANAD), dem brasilianischen Verband der Diabeteserzieher7 (ANBED), dem kolumbianischen Diabetologenverband8 (FDC), den mexikanischen Diabetesverband9 (FMD), dem brasilianische Dachverband der Diabetesorganisationen10 (FENAD) und der brasilianischen Gesellschaft für Lebensmittel und Ernährung11 (SBAN).

Unten finden Sie Video-Materialien der Kampagne. Wir würden uns freuen, wenn Sie in den sozialen Netzwerken diese Informationen zur Vorbeugung und Behandlung von Diabetes mit Familie, Freunden und Kollegen teilen würden.

Machen Sie mit bei der ISA-Kampagne zum Weltdiabetestag 2021 in den Sozialen Medien. Die Hashtags sind #ISA4WDD, #WDD2021 und #IfNotNowWhen.

Folgen Sie @SweetenersAndU und den Seiten der ISA auf    Facebook und LinkedIn, abonnieren Sie die ISA auf YouTube, um mehr Informationen zu dieser Kampagne zu erhalten und Ihr Wissen dazu zu erweitern, wie Sie Diabetes vorbeugen oder besser mit der Krankheit leben können!

Nähere Informationen zu den Aktivitäten der ISA zum Weltdiabetestag finden Sie hier.

 

  1. World Diabetes Day (WDD) 2021. Available at: https://worlddiabetesday.org/
  2. IDF Diabetes Atlas. Available at: https://diabetesatlas.org/
  3. Diabetes UK. The use of low or no calorie sweeteners. Position Statement (Updated December 2018). Available at: https://www.diabetes.org.uk/professionals/position-statements-reports/food-nutrition-lifestyle/use-of-low-or-no-calorie-sweetners
  4. Greyling A, Appleton KM, Raben A, Mela DJ. Acute glycemic and insulinemic effects of low-energy sweeteners: a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. American Journal of Clinical Nutrition 2020; 112(4): 1002-1014
  5. EFSA Scientific opinion on the substantiation of health claims related to intense sweeteners. EFSA 2011 Journal 9(6): 2229, and 9(4): 2076
  6. Associação Nacional de Atenção ao Diabetes
  7. Associação Nacional Brasileira de Educadores em Diabetes
  8. Federación Diabetológica Colombiana
  9. Federación Mexicana de Diabetes
  10. Federação Nacional de Associações e Entitades de Diabetes
  11. Sociedade Brasileira de Alimentação e Nutrição